wir über uns - ein Vereinsportrait (a.d.J. 2003)


Mit seiner Gründung im Februar 1993 hat es sich der Verein zum Ziel gesetzt, "die Erhaltung des besonderen Charakters der Stadt Radebeul als Villen- und Gartenstadt zu fördern". Den "besonderen Charakter" erhält Radebeul u.a. durch die zahlreichen mit vielem Grün aufgelockerten herrschaftlichen Villengebiete zwischen historischen Dorfkernen, abgerundet durch die Weinhänge im Norden und die Elbaue im Süden. Um so wichtiger erscheint es, dem weiter steigenden Bebauungsdruck kritisch zu begegnen und diese strukturschädigenden Entwicklungen vermeiden zu helfen.
Diesem Ziel haben sich namhafte Radebeuler, aber auch außerhalb Radebeuls lebende Bürger angeschlossen, die mit ihren Ideen, ihrem Wissen und Sinn für die Entwicklung der Stadt den Verein bereichern. Mittlerweile kann der Verein, der gemeinnützig arbeitet, mit seinen fast 70 Mitgliedern auf abwechslungs- und erfolgreiche 10 Jahre zurückblicken.

In Vorträgen und Ausstellungen über Architektur, alte, neue und wiederentdeckte Bautechniken, Stadt- und Heimatgeschichte und allgemein kulturelle Themen versuchen wir, interessierte Bürger für die genannten Ziele zu sensibilisieren und ihnen Informationen weiterzugeben.
Der Verein mischt sich auch aktiv ins Baugeschehen ein:
- Im Rahmen der Beteiligung der "Träger öffentlicher Belange" erhält der Verein die Möglickeit, zu Bauvorhaben Stellungnahmen abzugeben.
- Mit dem Bauherrenpreis der Stadt Radebeul, der seit 1997 gemeinsam mit der Stadtverwaltung jährlich ausgelobt wird, soll durch Hervorhebung besonders gelungener Bauvorhaben die Baukultur beispielhaft gefördert werden.
- Zum jährlich bundesweit durchgeführten "Tag des offenen Denkmals" werden Exkursionen zu vorwiegend nicht öffentlich zugänglichen Bauwerken organisiert. Zu solchen Zielen gehörte z.B. der Wasserturm, der nach der Beendigung der Sanierungsarbeiten 1998 für diesen Tag seine Türen öffnete. Die Auswahl der Bauwerke richtet sich hauptsächlich nach dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz benannten Thema. In diesem Jahr (2003, Anm. d. Internet-Red.) steht der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto "Geschichte Hautnah: Wohnen im Baudenkmal".

In den letzten Jahren hat der Verein Besuche in Radebeuler Werkstätten organisiert (u.a. Metallbau Perschnik, Baugeschäft Bialek, Werkzeug- und Maschinenhandlung Pauffler, Bildhauerwerkstatt Bollenbach).

Die 1998 ins Leben gerufene "Materialbörse" für Abbruchmaterial hat leider keinen Bestand gehabt.

Sehr wichtig ist uns die Arbeit mit dem hiesigen Nachwuchs, ihn für die Probleme und Belange unserer Stadt zu sensibilisieren. Bislang konnten wir Schülerinnen gewinnen, die sich mit Themen wie Jugendstil in Radebeul oder "Radebeuler Haustüren" auseinandersetzten; die daraus entstandenen Arbeiten können bei uns eingesehen werden.
Weiterhin beschäftigt sich unsere Spielgruppe Hohenhaus mit den literarischen Traditionen rund um die Aufenthaltsorte Carl und Gerhard Hauptmanns, insbesondere natürlich mit dem Hohenhaus selbst.
Seit August 2000 bringt der Verein jährlich eine Publikation unter der Überschrift "Beiträge zur Stadtkultur der Stadt Radebeul" heraus. Dem Heft "Wandern in Radebeul" folgte recht schnell die Broschüre "Bauherrenpreise der Stadt Radebeul".
Inzwischen wurde daraus eine "Lose-Blatt-Sammlung", die neben den "Bauherrenpreisen der Stadt Radebeul", die jährlich aktualisiert werden, zwei neue Publikationen enthält: "Villengärten in Radebeul" und "Kunst im öffentlichen Raum". Eine weitere Veröffentlichung wird zu unserer Festveranstaltung im Zusammenhang mit der Verleihung des Bauherrenpreises erscheinen ("Winzerhäuser in Radebeul", Anm.d.Internet-Red.).
Vielleicht finden Sie für sich die eine oder andere Anregung, und hoffentlich können wir Sie begeistern, Ihre Vorstellungen oder Meinungen einzubringen. Haben wir Ihr Interesse geweckt, schreiben Sie uns, oder kommen Sie zu unseren Veranstaltungen.

Wir freuen uns auf Sie.

Im April 2003.


 
sponsoring + webmaster: jˇbergner consulting , radebeul
copyright (c) 2002-04: verein für denkmalpflege und neues bauen radebeul e.v.